Mit dem Mountainbike durch die Rhön

Service & Bike-Verleih

... die Rhön?

Weil sie einmalig ist! Zugegeben - das ist auf den ersten Blick eine ziemlich plakative Feststellung. Aber schon auf den zweiten Blick wird man anerkennen müssen, dass an der Aussage etwas dran sein muss. Was also hat die Rhön, was andere Mittelgebirge nicht haben? Die Rhön hat Weite! Oder besser gesagt, m a n hat Weitblick! Schon vor Jahrhunderten ist der Rhön ein großer Teil ihrer Wälder verlorengegangen. „Zum Glück“, kann man da aus heutiger Sicht nur sagen. Ohne diese Waldrodungen wäre die Rhön heute nur ein Mittelgebirge unter vielen anderen. So aber konnten sich die einmaligen offenen Landschaften der Rhön entwickeln, die Wanderern wie Mountainbikern auf ihren Touren immer wieder überraschende und faszinierende Aussichten in die Rhön und ihr Vorland bieten. Auch wenn die Bergkuppen der Rhön nur an der 1.000 Meter-Marke kratzen - viele Berge der Rhön sind unbewaldet und geben uns Bikern somit immer wieder die Sicht frei in die weiten Täler der Rhöner Flüsse und Bäche.

Einzigartig ist auch die Geologie der Rhön. Buntsandstein, Muschelkalk und vor allem der Rhöner Basalt prägen die Landschaft und sind die Grundlage einmaliger Lanschaftsformen sowie einer einmaligen Vielfalt von Lebensräumen von Pflanzen und Tieren.

Kein anderes Mittelgebirge bietet diesen Reichtum an Landschaftsformen, die man auf einer Mountainbiketour erleben kann. Alte Buchenwälder wechseln sich ab mit den offenen, baumfreien Hochebenen. Felsformationen aus Basalt stehen neben einsamen, fast unberührten und unbewohnten Bachtälern. Mit dem "Schwarzen Moor" z.B. liegt in der Rhön eines der bedeutendsten Hochmoore in ganz Europa.

Unsere Internetseiten verwenden an mehreren Stellen "Cookies". Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert. Dadurch wird es ermöglicht, auf Ihrem PC spezifische, auf Sie, den Nutzer, bezogene Informationen zu speichern, während Sie eine unserer Web-Sites besuchen. Mehr erfahren