Die Trimburg bei Hammelburg

Zwei Millionen Jahre talwärts- Mountainbiken auf dem Meeresgrund

  • Beschreibung
  • Die Tour in Zahlen
  • Anforderungen
  • Ausrüstung
  • Treffpunkt
  • Tour buchen
  • Bilder
Die Trimburg bei Hammelburg
Die Trimburg bei Hammelburg

Vorbei an den beiden Staatsbädern Bad Bocklet und Bad Kissingen fließt die Fränkische Saale, vorbei an Hammelburg, der ältesten Weinstadt Frankens , um wenige Kilometer später in den Main zu münden. Dabei hat sie ein beeindruckendes Tal geschaffen, das im völligen Kontrast zu den unwirtlichen Hochlagen der Rhön steht. Liegt dort nämlich zuweilen bis weit in den April hinein noch eine geschlossene Schneedecke, hat im Saaletal schon der Frühling Einzug gehalten. Das Klima ist so günstig, dass an den Hängen der Saale und einigen Nebentälern Weinbau betrieben wird.
Das Saaletal mit dem Mountainbike zu erkunden, hat - besonders im Frühjahr und Herbst - seinen ganz eigenen Reiz! Besonders dann, wenn im Frühjahr die noch schneebedeckten Höhenzüge der nahen Rhön zu erkennen sind.
Der im Saaletal dominierende Muschelkalk lässt nicht nur Wein wachsen, er ist auch Grundlage für eine besonders artenreiche Pflanzenwelt. Von der langen Kulturgeschichte des Saaletals zeugen Schloss Saaleck, die Burgruinen Botenlaube oder die Trimburg.

Hinweis:
Die Tour im Saaletal wird nur Samstags und Sonntags angeboten. Im August finden keine "Saaletaltouren" statt.

  • Länge der Tour: 35 bis 45 km
  • Höhenmeter: 800 bis 1.000
  • Zeitdauer: ca. 5 bis 6 Stunden
  • Einkehr: ja

Fahrtechnik:
Die Saaletaltour führt uns über feste Wald-, Wiesen- und Weinbergswege. In den Ortsdurchfahrten und im Bereich von Start & Ziel fahren wir auf Asphalt. Mit in der Tour: Ein sehr schöner Singletrail auf Muschelkalk. Die Tour stellt keine großen Anforderungen an die Fahrtechnik (S0 - S1 der Singletrailskala). Die Grundtechniken des Mountainbikens wie der richtige Einsatz der beiden Bremsen oder auch die Gewichtsverlagerung auf dem Rad sollten dennoch beherrscht werden. Dabei obliegt die Entscheidung, ob ein Streckenabschnitt gefahren wird oder nicht, in jedem Fall dem Teilnehmer selbst. Schieben ist keine Schande, die Tour ist kein Rennen. Bei nächster Gelegenheit werden wir auf alle, die etwas vorsichtiger fahren möchten, warten.

Kondition:
Ist bei einer E-Biketour eigentlich nicht das Thema. Die Tour ist so geplant, dass sie mit einem gut gewarteten Akku von 500 Wh und einer mittleren Unterstützungsstufe in einem Zug durchfahren werden kann. Nach 3/4 der Strecke besteht während der Einkehr die Möglichkeit, den Akku - falls erforderlich - zu laden. Dazu muss das Ladegerät mitgeführt werden. Von der durchgängigen Nutzung der höchsten Unterstützungsstufe wird abgeraten. Körperlich sollte man in der Lage sein, vier bis fünf Stunden im Sattel zu verbringen.

  • ein technisch einwandfreies Mountainbike - Hardtail oder Fully
  • ein geeigneter Fahrradhelm (Pflicht!)
  • dem Wetter (auch dem zu erwartenden) angepasste Bekleidung (Trikot, Bike-Hose, Wind- und / oder Regenjacke)
  • Fahrradhandschuhe (empfohlen)
  • Fahrradbrille (empfohlen)
  • Tagesrucksack mit Trinkflasche, Riegel, persönliche Dinge
  • Ersatzschlauch
  • Falls vorhanden einen Ersatzakku
  • Ladegerät für den Fahrradakku

ZU dieser Tour können Sie mit der Bahn anreisen.

Tour buchen

Mountainbiketrail
Roter Milan - der Charaktervogel der Rhön
Alte Weinbergsmauer
Aufgelassener Weinberg
Muschelkalk - 240 Millionen Jahre alt
Mountainbiketrail
Herbst an der Trimburg

Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren