Unsere E-Mountainbiketouren

E-MTB Tour #1: "Neunhunderter-Tour"

  • Beschreibung
  • Die Tourdaten
  • Anforderungen
  • Ausrüstung
  • Treffpunkt
  • Tour buchen
  • Tour-Termine

Leider hat es ja in der Rhön für einen Tausender-Berg nicht gereicht. Wobei das nur die halbe Wahrheit ist – früher ragten die höchsten Rhöner Gipfel sogar deutlich mehr als 2.000 Meter in den Himmel. Wir sind halt nur etwas spät dran, ein paar Millionen Jahre. Daher ist aktuell bei 950 Metern über NN Schluss. Aber das macht nichts, denn da die Rhön bekanntermaßen das Mittelgebirge mit den meisten waldfreien Gipfeln ist, habt man auch von Bergen < 1.000 Metern eine super Rundumsicht. Zwei dieser Neunhunderter, den bayerischen „Heidelstein“ und natürlich die Wasserkuppe, den höchsten Berg Hessens, die „Wasserkuppe“ fahren wir auf unserer Tour an. Viel einzigartige Natur und noch mehr Aussicht sind also garantiert! Und am Ende der Tour, wenn Akku und Kondition noch reichen, gibt es als Zugabe noch einen „Schnapszahlberg“!

  • Länge der Tour: 45 bis 50 km
  • Höhenmeter: 900 bis 1.100
  • Zeitdauer: ca. 5 bis 7 Stunden
  • Einkehr: ja
  • Startzeit: 10.00 Uhr
  • Mindestteilnehmerzahl: 4

Fahrtechnik:
In der "Langen Rhön" sind wir hauptsächlich auf festen Wald- und Wiesenwegen unterwegs. Auf kurzen Teilstrecken von insgesamt ein bis zwei Kilometern müssen wir auf Asphalt ausweichen. Einige Passagen - vorzugsweise auf Pfaden - sind etwas steiniger (S0 bis S1 der Singletrailskala). Die Grundtechniken des Mountainbikens wie der richtige Einsatz der beiden Bremsen oder auch die Gewichtsverlagerung auf dem Rad, sollten beherrscht werden. Dabei obliegt die Entscheidung, ob ein Streckenabschnitt gefahren wird oder nicht, in jedem Fall dem Teilnehmer selbst.
Schieben ist keine Schande, die Tour ist kein Rennen. Bei nächster Gelegenheit werden wir auf alle, die etwas vorsichtiger fahren möchten, warten.

Kondition:
Ist bei einer E-Biketour eigentlich nicht das Thema. Die Tour ist so geplant, dass sie mit einem gut gewarteten Akku von 500 Wh und einer mittleren Unterstützungsstufe in einem Zug durchfahren werden kann. Nach 3/4 bis 4/5 der Strecke besteht die Möglichkeit, den Akku zu laden. Dazu muss das Ladegerät mitgeführt werden. Von der durchgängigen Nutzung der höchsten Unterstützungsstufe wird abgeraten. Körperlich sollte man in der Lage sein, vier bis fünf Stunden im Sattel zu verbringen.

  • ein technisch einwandfreies Mountainbike - Hardtail oder Fully
  • ein geeigneter Fahrradhelm (Pflicht!)
  • dem Wetter (auch dem zu erwartenden) angepasste Bekleidung (Trikot, Bike-Hose, Wind- und / oder Regenjacke)
  • Fahrradhandschuhe (empfohlen)
  • Fahrradbrille (empfohlen)
  • Tagesrucksack mit Trinkflasche, Riegel, persönliche Dinge
  • Ersatzschlauch
  • Falls vorhanden einen Ersatzakku
  • Ladegerät für den Fahrradakku

Sollte an dieser Stelle nur eine etwas unübersichtliche Weltkarte zu sehen sein, bitte auf "Größere Karte anzeigen" klicken.

Mountainbiketour buchen

Unsere Website verwendet nur technisch notwendige Cookies, um grundlegende Funktionen anbieten zu können. Ohne diese Cookies würde der Online-Shop nicht funktionieren, daher sind sie immer aktiv. weiterführende Informationen zu Cookies